Festgeldzinsen Vergleich | Festgeld Vergleich
Das Original
seit 2007
Top Empfehlung Bank of Scotland
  • bis 4,10 % Verzinsung
  • keine Mindesteinlage
  • 12 bis 60 Monate Anlagezeitraum
  • £ 85000 Einlagesicherung
  • Unsere Bewertung:

Festgeldkonto eröffnen
Anzeige Werbung
Ratgeber Unsere Partner Finanz Suche
Empfehlung
Festgeld vergleich Festgeldzinsen berechnen mit dem Festgeldzinsen Rechner Die besten Anbieter im Vergleich Garantiert unabhängig und objektiv kostenlos
Anlagebetrag in € Anlagedauer
Rang Anbieter Festgeldkonto Zinssatz Zinsertrag Sicherung zum Anbieter
1 Alpha Bank Romania Alpha Bank Romania
Festgeld
1,33 % 266,00 € 100% weiter
2 Banco Portugues de Gestao Banco Portugues de Gestao
Flexgeld
1,20 % 240,00 € 100% weiter
3 Bulgarian American Credit Bank Bulgarian American Credit Bank
Festgeld
1,12 % 224,00 € 100% weiter
4 BlueOrange Bank BlueOrange Bank
Festgeld
1,11 % 222,00 € 100% weiter
5 Privatbanka Privatbanka
Festgeld
1,00 % 200,00 € 100% weiter
6 Klarna Klarna
Festgeld
1,00 % 200,00 € 100% weiter
7 ATLANTICO Europa ATLANTICO Europa
Festgeld
1,00 % 200,00 € 100% weiter
8 Expobank Expobank
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
9 Rietumu Bank Rietumu Bank
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
10 Imprebanca Imprebanca
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
11 Alior Bank Alior Bank
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
12 Banco BNI Banco BNI
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
13 Haitong Bank Haitong Bank
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
14 BIGBANK BIGBANK
Festgeld
0,90 % 180,00 € 100% weiter
15 Baltic International Bank Baltic International Bank
Festgeld
0,80 % 160,00 € 100% weiter
Professionelle Beratung Professionelle Beratung
Unabhängige, sowie aktuelle Tipps und Tricks zum Anlegen.
Geprüfte Finanzrechner Geprüfte Finanzrechner
Unsere Finanzrechner sind stets auf dem aktuellsten Stand.
Unser Festgeld Vergleich Festgeld Vergleich
Angebot der seriösesten und den meist Ausgezeichnesten Festgeld Anbietern.
Bank Verzinsung Mindesteinlage Anlagezeitraum Einlagesicherung Bewertung
VTB Bank
VTB Bank
bis 2,1 % 500 € 1 - 120 Monate 100 % bis 100.000 €
BIGBANK
BIGBANK
bis 4,20 % 1.000 € 12 - 120 Monate 0.1 Mio. €
SWK Bank
SWK Bank
bis 2,1 % 500 € 6 - 120 Monate 190 Mio. €
Moneyou
Moneyou
bis 1,7 % 500 € 6 oder 12 Monate 100 % bis 1.000.000 €
Gefa
Gefa
bis 2,25 % 10.000 € 6 - 48 Monate 100 % bis 100.000 €
IKB direkt
IKB direkt
bis 2,8 % 5.000 € 1 M. - 10 Jahre 650 Mio. €
ING DiBa
ING DiBa
bis 1,7 % 10.000 € 3, 6, 12 Monate 1300 Mio. €
Mercedes Benz Bank
Mercedes Benz Bank
bis 2,5 % 2.500 € 3 - 72 Monate 280 Mio. €
Comdirect
Comdirect
bis 2,1 % 500 € 6 - 120 Monate 190 Mio. €
Deniz Bank
Deniz Bank
bis 2,9 % 1.000 € 3 Monate - 6 jahre 1,3 Mrd. €
SKG Bank
SKG Bank
bis 1,3 % 5.000 € 6 oder 12 Monate 130 Mio. €
VW Bank
VW Bank
bis 1,8 % 5.000 € 1 - 10 Jahre 1100 Mio. €
Targobank
Targobank
bis 2,4 % 2.500 € 7 Tage bis 6 Jahre 100 % bis 100.000 €
Wüstenrot
Wüstenrot
bis 0,6 % 5.000 € 12 - 48 Monate 130 Mio. €
cunda
cunda
1,2 % 250 € 12 - 36 Monate 100 % bis 100.000 €
netbank
netbank
bis 0,9 % 5.000 Euro 30 - 360 Tage 0.1 Mio. €

Festgeld

Festgeld - auch als Termingeld bezeichnet - wird charakterisiert dadurch, dass:
  1. der Anleger einem Kreditinstitut eine bestimmte Geldsumme zur Verfügung stellt und zwar für einen vertraglich klar festgelegten, befristeten Zeitraum.
  2. Die Laufzeit bewegt sich in einem recht breiten Zeitrahmen, der mit Tagen bis hin zu vielen Monaten vereinbart wird.
  3. Ein fester Zinssatz ist Bestandteil des Termingelds.
  4. Die Gutschrift der Zinsen erfolgt am Ende der Laufzeit (u. U. auch jährlich).

Die Zinserwartung

Verständlicherweise ist der Blick auf die Zinshöhe und damit auf den zu erwartenden Ertrag der Anlage, ein wichtiger Aspekt. Schließlich ist es ja das erklärte Ziel und verständliches ökonomisches Denken, möglichst viel “Profit” zu erreichen. Festgeldzinsen sind durchaus mit einer relativ großen Bandbreite ausgelegt. Um diese Unterschiede festzustellen, hilft nur der Festgeldvergleich. Und hier wird man dann beispielsweise lesen, 5,65 / 4,25 / 4,00 / 2,70 / 3,30 (jeweils % p. a.). Oh, wird man sagen, das sind schon ganz schöne Unterschiede. In der Tat, das ist so. Warum aber entscheiden sich nun nicht alle Anleger für den Anbieter mit 5,65 % Zinsen p. a.? Da gibt es eigentlich nur zwei Antworten:
  1. Man hat diesen Anbieter bei seiner Suche nicht entdeckt, oder
  2. es gibt Gründe für eine andere Entscheidung.

Die Einlage

Welchen Betrag möchte man anlegen? Man möchte ganz klein einsteigen und hat sich für 500,00 € entschieden. Der Festgeldvergleich geht weiter. Jetzt wird die Einlagemöglichkeit verglichen. Und da liest man bei “min.” z. B.: 1.000,00 €, bei einem anderen Anbieter 2500, 00 € usw. Also muss man weiter suchen. Und ganz sicher findet man auch eine Möglichkeit, mit 500,00 € einzusteigen. Aber ob man bei diesem Anbieter 5,65 % Zinsen bekommt, ist fraglich. Oder: Man möchte 1,5 Mio. € anlegen. Auch hier hilft nur der Festgeldvergleich, denn bei manchen Anbietern ist die Obergrenze limitiert.

Wer die Höhe der Zinsen für Festgeld festlegt

Die Zinsen für Festgeld werden von den Kreditinstituten festgelegt. Dabei richten sie sich aber immer nach dem Leitzins der europäischen Zentralbank. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht wird der Leitzins gesenkt, um diese wieder anzukurbeln. Niedrige Zinsen verleiten die Verbraucher zum aufnehmen von Krediten. Mit dem Geld werden Anschaffungen getätigt, was für die Unternehmen Umsätze bedeutet. Sobald sich die wirtschaftliche Situation verbessert wird der Leitzins angehoben. In schlechten Zeiten bezahlen die Banken niedrige Zinsen für Festgeld. So wie der Leitzins von der Europäischen Zentralbank angehoben wird, erhöhen auch die Banken ihre Zinsen für Geldanlagen und Kredite. Jede Bank hat einen Spielraum bei der Festlegung der Zinsen, deshalb ist ein Vergleich sinnvoll. Dadurch findet jeder eine Bank die hohe Zinsen bezahlt und deren Konditionen den Ansprüchen der Anleger gerecht werden.

Welche Laufzeiten sollte ich wählen?

Da es bei der Anlage von Festgeld ganz unterschiedliche Laufzeiten gibt, muss jeder Anleger selbst entscheiden, welche Laufzeit für einen in Frage kommt. Der erste Punkt, nach dem sich die Anlagedauer errechnet, ist, die Frage, wie lange man auf das eingezahlte Kapital verzichten kann und will. Denn wenn das Festgeld einmal eingezahlt ist, kann man das Festgeldkonto nur mit erheblichen finanziellen Einbußen vor der vereinbarten Anlagedauer auflösen. Als Empfehlung kann gelten, einen überschaubaren Anlagezeitraum zu wählen. Denn zu einen kann es passieren, dass man durch Krankheit oder Arbeitsplatzverlust auf einmal auf das angelegte Geld angewiesen ist. Und zu anderen ist es von der Entwicklung der Zinsen abhängig, ob es sich überhaupt lohnt, Geld für einen längeren Zeitraum anzulegen.

Die Einlagensicherung

Das sollte ein sehr wichtiges Kriterium für oder gegen einen Anbieter sein. Es ist Ihre Sicherheit und ein gutes Argument einer Entscheidung für eine Festgeldanlage und für einen bestimmten Anbieter. Beispiele für eine Aussage zur Anlagensicherung sind: 100 % bis 100.000, 00 €, 207,00 Mio. €, unbegrenzt.

Das Festgeldkonto

Sie können durchaus zu Ihrer Hausbank gehen. Einen umfangreicheren Festgeldvergleich inklusive aller vorangestellten sehr wichtigen Kriterien bietet Ihnen jedoch die Möglichkeit, Ihr Festgeldkonto bei einer Direktbank zu eröffnen. Wenn Sie bei der Wahl der Direktbank noch kein Konto haben, müssen Sie dort über das betreffende Internetportal die Zusendung der Eröffnungsunterlagen anfordern oder sich über Ihren PC und Drucker selbst ausdrucken. So oder so sind diese Unterlagen vollständig auszufüllen und über das Post-ID-Verfahren an die Bank zu schicken.

Wie das passende Festgeldkonto gefunden wird

Die meisten Kreditinstitute bieten ein Festgeldkonto an, doch die Frage ist immer – welche Bank ist die passende für meine Geldanlage? Im Internet gibt es zahlreiche Seiten die einen kostenlosen Festgeldrechner zur Verfügung stellen. Jeder Anleger hat besondere Ansprüche an ein Festgeld Konto. Diese werden bei der Ermittlung vom Festgeldkonto, im Festgeld Vergleich berücksichtigt. Die geeigneten Festgeldkonten werden nach der Anlagesumme und dem Anlagezeitraum ermittelt. Danach werden mehrere Kreditinstitute angezeigt deren Festgeldkonten den Anforderungen entsprechen. Auf der Webseite der Anbieter können die Konditionen eingesehen werden und wenn durch den Festgeld Vergleich das passende Festgeldkonto gefunden wurde, kann der Antrag online gestellt werden. Ideal sind natürlich Banken die die Zinsen für ihre Festgeldkonten monatlich ausbezahlen. So können die Anleger von den Zinseszinsen profitieren. In der Regel bezahlen Direktbanken höhere Zinsen für Festgeld, als die klassischen Filialbanken.

Die Vorteile vom Festgeld

Der größte Vorteil von Festgeld sind die relativ hohen Zinsen und der feste Zinssatz über die gesamte Laufzeit. Dank der festen Konditionen ist die Planungssicherheit gewährleistet und aufgrund der Einlagensicherung ist Festgeld eine sichere Geldanlage. Kursschwankungen und Verluste, wie bei Wertpapieren, müssen beim Festgeld nicht befürchtet werden. Festgeldanlagen bieten bereits ab einer geringen Anlagedauer attraktive Zinssätze und gehören zu den sichersten Geldanlagen. Auch Kleinanleger finden ein passendes Festgeldkonto. Wenn sie einen Festgeld Vergleich durchführen können sie ein Konto ermitteln für das keine Mindesteinlage erforderlich ist. Festgeld ist eine ideale Möglichkeit für den rentablen Vermögensaufbau, bei dem man den Zinsertrag bereits bei Vertragsabschluss kalkulieren kann. Wer sein Geld zu hohe Festgeldzinsen angelegt hat, muss sich auch vor einer Inflation nicht fürchten. Die Zinsen bleiben so, wie sie bei Vertragsabschluss vereinbart wurden und können während der gesamten Laufzeit nicht verändert werden.

Die Nachteile vom Festgeld

Wie bei allen anderen Anlageprodukten, gibt es auch beim Festgeld Nachteile. Der größte Nachteil ist, wenn die Zinsen während der vereinbarten Laufzeit steigen. Die Anleger müssen sich mit dem vertraglich festgelegten Zinssatz zufrieden geben, da eine nachträgliche Änderung nicht möglich ist. Wer das angelegte Geld vor Ende der Laufzeit benötigt, kann die Festgeldanlage nur mit Verlust auflösen. Eventuell vorab ausbezahlte Zinsen müssen zurückbezahlt werden und außerdem verlangt die Bank meistens hohe Storno- und Auflösungsgebühren. Mitunter ist bei einigen Banken die Eröffnung vom Festgeldkonto mit hohen Zinsen an die Eröffnung von einem weiteren Konto verbunden. Besonders gute Angebote für Festgeldkonten sind oft nur für einen kurzen Anlagezeitraum oder einen bestimmten Anlagebetrag gültig. Danach wird meisten nur noch ein geringer Zinssatz bezahlt. Damit sollen Neukunden angelockt werden, die meistens nur die hohen Zinsen, aber nicht die Bedingungen sehen.